In Süd Laos ist es wärmer als im bergigen Norden von Laos. In der Trockenzeit liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 28°C und eine geringe Luftfeuchtigkeit.
Im Süden von Laos offenbart sich in der Trockenzeit eine einzigartige Inselwelt. Während der Regenzeit sind viele der kleinen Inseln noch überflutet. Sobald der Wasserpegel sinkt, sind zunächst erste Baumkronen erkennbar, bis schließlich ganze Inseln aus dem trüben Wasser auftauchen. Sowohl in der Trockenzeit als auch in der Regenzeit kann man eine Schiffsfahrt absolvieren. Aber besonders reizvoll ist die Wasserlandschaft jedoch zwischen November und April.
Die Monsunzeit bedeutet beinahe täglich heftige Schauer, meistens am Nachmittag oder Abend. Lassen Sie sich jedoch nicht von den heftigen Regengüssen abschrecken. Die Straßen sind zwar manchmal wie Flüsse, aber das Wasser fließt auch schnell wieder ab. Regenzeit bedeutet aber nicht gleich das es dort den ganzen Tag regnet. Meistens regnet es nur kurz sehr stark und dann hat man auch wieder mehrere Stunden Zeit um alles zu besichtigen. Die Natur und die Reisfelder sind in dieser Zeit besonders grün.
Regenzeit: Mai bis Oktober
Trockenzeit: November bis April